Angst Kinder

Der Schwerpunkt bei den Kindern und Jugendlichen liegt auf jenen, welche Angst vor Hunden haben. Dies kann durch ein Schlimmes Erlebnis wie z.B. Hundebiss oder auch einen bestimmten Grund auftreten. Die Kinder und Jugendlichen sind oft durch ihre Ängste im Alltag – vor allem in der Natur eigeschränkt und immer wieder mit ihren Ängsten konfrontiert. Dadurch können Gefährliche Situationen entstehen wie zum Bespiel dass das Kind auf die Straße springt um einen Hund auszuweichen.
In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen die von einem Hund gebissen worden sind, wird das Erlebte verarbeitet, Grundkenntnisse über den Hund besprochen und „Hundisch“ gelernt. Dadurch lernen die Kinder und Jugendlichen den Hund zu lesen. Mit Verschiedenen Übungen mit dem Hund wird das Vertrauen zum Tier wieder aufgebaut und über die Hundesprache wird gegenüber dem Tier mehr Verständnis und Transparenz aufgebaut.